Blog

Haushaltsantrag: Barrierefreie Kinderspielplätze

Haushalt der Stadt Remseck 2020

Antrag:

Bei der zukünftigen Planung und der Renovierung bestehender Kinderspielplätze verpflichtet sich die Stadt Remseck, mindestens ein inklusives Kinderspielgerät und barrierefreien Zugang zu gewährleisten. Die Planung geschieht in Abstimmung mit dem Behindertenbeauftragten der Stadt und im ABFS. 

Begründung:

Nach Aussagen des Behindertenbeauftragten des Landkreises Dr. Bohn gibt es im gesamten Landkreis kaum Möglichkeiten für Kinder mit Behinderung, Spielplätze zu benutzen. Ihnen wird dadurch auch der Kontakt mit anderen Kindern erschwert. Barrierefreie Kinderspielplätze sind damit ein Beitrag für Inklusion von Anfang an. 

Preisvergleiche haben gezeigt, dass inklusive Spielgeräte nicht teuer sein müssen als „normale“. 

Ein barrierefreier Zugang kommt auch Eltern, Großeltern oder anderen Betreuen mit körperlicher Beeinträchtigung Zugute. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.